Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 20/2020
Verbandsgemeinde Aktuell
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Nachrichten der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg

Coronakrise

Das Land Rheinland-Pfalz plant schrittweise weitere Lockerungen:

Ab 13. Mai dürfen Gastronomen ihre Lokale für den Innen- und Außenbetrieb von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr wieder öffnen. Dafür gelten strenge Auflagen wie Abstandsflächen und die Beachtung der geltenden Kontaktbeschränkungen. Darüber hinaus soll es in der ersten Phase eine Dokumentationspflicht für die Gästebewegungen geben. Außerdem gibt es eine Reservierungspflicht.

Ebenfalls ab dem 13. Mai soll die Tagesausflugsschifffahrt wieder möglich sein, sowie die Campingplätze für Dauercamper mit eigenen Sanitäreinrichtungen und Wohnmobilstellplätze wieder öffnen dürfen.

In der zweiten Stufe ab dem 18. Mai soll die Öffnung von Hotelbetrieben, Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Campingplätzen für Nutzer mit eigenen sanitären Einrichtungen und Jugendherbergen für touristische Zwecke möglich sein.

Am 13. Mai dürfen weitere Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege, wie Kosmetikstudios, Nagelstudios, Massage, Tattoo Studios, Solarien wieder öffnen. Ebenso verhält es sich mit den Fahrschulen, die auch am 13. Mai öffnen dürfen.

Alle Angebote in öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen sollen nun auch ab 13. Mai die Möglichkeit haben wieder zu öffnen unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen.

Auch Sport- und Trainingsbetrieb im Breiten- und Freizeitsport unter freiem Himmel werde unter den Bedingungen, die im Beschluss der Sportministerinnen und Sportminister der Länder zum stufenweisen Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbetrieb vorgesehen sind, wieder erlaubt.

An den Grundschulen können ab 25.05. die 3. Klassen, sowie die 5. und 6. Klassen an weiterführenden Schulen am Unterricht teilnehmen. Ab dem 8. Juni können zusätzlich die Klassenstufen 1 und 2 an den Grundschulen und die 7., 8. und 9. Klassen an anderen weiterführenden Schulen wieder Präsenzunterricht erhalten.Der Präsensunterricht wird entweder tage- oder wochenweise ermöglicht.

Auch in den Kitas wird es zu schrittweisen Öffnungen kommen.

Großveranstaltungen wie z.B. Volksfeste, größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen bleiben weiter untersagt. Wegen der immer noch gegebenen Unsicherheit des Infektionsgeschehens ist davon auszugehen, dass dies auch mindestens bis zum 31. August so bleiben wird.

Unklar ist noch wie es mit den Kontaktbeschränkungen weitergeht und wann die Kontaktbeschränkungen mit den zwei Haushalten gilt.

Auch alle anderen Regelungen sind erst dann gültig, wenn das Land die neue Corona-Bekämpfungs-Verordnung erlassen hat.

Dorferneuerung

Gute Nachrichten für die Ortsgemeinden Niederkirchen und Heiligenmoschel. Das Land hat für die beiden Gemeinden Förderbescheide für die Dorferneuerung übersandt.

Nun können die Ausschreibungen und eine Vergabe an Fachbüros für die Dorfmoderation erfolgen. Zunächst können die beauftragten Büros mit Grundlagenermittlungen beginnen. Die eigentlichen Bürgermoderationen können erst bei weiteren Lockerungen der Kontaktbeschränkungen durchgeführt werden.

Baalborn: Straßensperrung

Zwar gehört die Ortsgemeinde Baalborn nicht zu unserer Verbandsgemeinde, aber sie liegt auf der Fahrtstrecke vieler Pendler aus unserer Verbandsgemeinde. Die Tiefbauarbeiten in der Ortslage sind weitgehend abgeschlossen, so dass der Straßenbau erfolgt. Derzeit werden die Bordsteine gesetzt. Im Laufe des Sommers dürfte mit der Fertigstellung der Straße zu rechnen sein.

Feuerwehreinsätze

Katzweiler: Schwerer Bahnunfall

In Katzweiler in der Nähe des Landschaftsweihers ist am Donnerstag ein Mädchen mit dem Fahrrad von einem Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Polizei, Feuerwehr und Notarzt waren im Einsatz.

Otterberg: Absturz

Auf einem Privatgelände an einem Steinbruch auf dem Heiligenmoschler Berg in Otterberg ist eine Frau 8 m in die Tiefe gestürzt. Die freiwillige Feuerwehr Otterberg konnte mit Unterstützung der Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Kaiserslautern die schwerverletzte Frau bergen. Sie wurde noch vor Ort vom Notarzt versorgt.

Dank an Verbandsgemeinde!

Das Kita-Team Regenbogen aus Katzweiler hat sich mit einem CollageBild bei den Mitarbeitern der Verbandsgemeinde mit folgenden Worten bedankt. „Wir möchten uns bei euch allen bedanken für die Geduld und euren täglichen Einsatz. Wöchentlich (oder fast täglich) müsst ihr euch mit neuen Begebenheiten, Verordnungen und Anweisungen beschäftigen; müsst sie umsetzten; Fragen beantworten, obwohl ihr manches erst selbst erfragen und recherchieren müsst und dabei muss das „normale“ Geschäft weiterlaufen. Herausforderungen, die ihr sehr gut meistert. Danke, dass ihr für uns da seid und uns unterstützt.!

Viele Grüße

Das Kita Team Regenbogen, Katzweiler

Dieser Dank hat unsere Mitarbeiter außerordentlich gefreut, da man so etwas selten erlebt.

Wir möchten uns daher herzlich bei dem KITA-Team für diese tolle Aufmerksamkeit bedanken.

Das Video zu den Nachrichten der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg finden Sie online unter Wochenblatt-Reporter, auf der Facebook und Youtube Seite der VG Otterbach-Otterberg sowie auf der Homepage.