Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 20/2021
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Und wieder heißt es Abschied nehmen

Zum dritten Mal innerhalb eines Jahres muss sich die ev. Kita „Am Himmelreich“ von einem lieben Teammitglied verabschieden. Ulrike Schiwek verlässt nach 14 Jahren auf eigenen Wunsch die Kindertagesstätte.

„Das erste, was der Mensch im Leben vorfindet, das letzte, wonach er die Hand ausstreckt, das kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie.“ [sic] (Adolf Kolping)

Diese Aussage von Adolf Kolping war und ist für Frau Schiwek Programm und so hat sie sich mit Ihrem Mann dazu entschlossen, in die Nähe ihrer Kinder und Enkelkinder zu ziehen um dort einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen

An einem ihrer letzten Arbeitstage wurde sie in der Kita von den Kindern, dem Team, Dekan Matthias Schwarz, ehemaligen Kolleginnen und Vertretern des Elternbeirates (alle mit Abstand und Maske) draußen verabschiedet. Frau Schiwek muss wohl einen „guten Draht nach oben“ haben, denn entgegen der Vorhersagen, war es genau für diese Zeit trocken geblieben und stellenweise blitzte auch die Sonne hervor.

Die Kinder begrüßten Frau Schiwek mit dem Lied „Hier könnt` ihr all Ulrike sehen,..“ und im Anschluss würdigte die Leiterin der Kita, Michaela Wohlwend Frau Schiwek als „großen Gewinn für das Team, beliebt bei Eltern und Kindern, wertvoll und bereichernd. Die Kinder hatte sie mit dem „Zahlenland“, ihrer Vorliebe für Natur, Sprache und das Philosophieren begeistert und gefesselt und war dabei eine liebevolle, professionelle und engagierte Partnerin“.

Nachdem sich Ihre „Hasenkinder“ mit einer „Zahlennummer“ und einem „Hasengruß“ einzeln von Frau Schiwek verabschiedet haben, schlossen sich die anderen Gruppen mit jeweils einem Gruppenvertreter an. Dazwischen wurde musikalisch betont, dass auch Ulrike ein „Volltreffer Gottes“ ist. Sowohl Dekan Mathias Schwarz, als auch die erste Vorsitzende des Elternbeirates, Denise Donauer und deren Stellvertreterin Melanie Brandstädter würdigten Frau Schiwek mit wohlwollenden Worten und verabschiedeten sich mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk aller Eltern und vielen guten Wünschen für den neuen Lebensabschnitt von Ulrike Schiwek.

Zum Schluss stellte das Team mit dem Segenslied „Geh` auf deinem Weg getrost und ohne Sorgen“ Frau Schiwek unter Gottes guten Segen. Verbunden mit dem Dank an sie und alle guten Wünsche für den neuen Lebensabschnitt!