Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 23/2020
Feuerwehrnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

"Waldbrand erlöscht von selbst"

Olsbrücken - Am Samstag, 30. Mai, und Sonntag, 31. Mai, war die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg zweimal im Einsatz. Vermutlich handelte es sich dabei um die gleiche Einsatzstelle. Offensichtlich war der Waldbrand von selbst erloschen.

Die erste Alarmmeldung hieß: Rauchentwicklung im Freien zwischen Olsbrücken und Kreimbach-Kaulbach. Ohne Ergebnis verlief die Suche nach der Ursache. Mehr als eine Stunde lang waren die Helfer im Einsatz.

Am nächsten Tag führte die Feuerwehr in einem Waldgebiet zwischen Olsbrücken und Kreimbach-Kaulbach, etwa 400 Meter von der Bundesstraße entfernt, eine Brandnachschau durch. Dabei setzten die Helfer auch eine Wärmebildkamera ein. Seitens der Wehr waren keine Maßnahmen notwendig. Auf einer Fläche von etwa 15 Quadratmetern hatte es gebrannt.