Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 24/2021
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kindergartenkinder entdecken den Wald

Wie jedes Jahr packten die Vorschulkinder der Evangelischen Kindertagesstätte Otterberg ihren Rucksack und verbrachten die Zeit vom 08.06 -11.06.2021 im Wald. Wegen der Straßensperre traf man sich dieses Mal nicht an der Hubertushütte, sondern am Grafenthalerhof. Frohgemut und das extra gedichtete Waldlied auf den Lippen zogen die Kinder los in Richtung Wildschweinsuhle.Natürlich wurden unterwegs viele Entdeckungen gemacht und zahlreiche auf dem rückenliegende Mistkäfer vorsichtig umgedreht. Erstaunlich waren die hohen Abhänge in unserem Wald und noch erstaunlicher wie schnell die Kinder diese Berge erklommen hatten. Dabei wurde ein Fuchs-und Dachsbau genau unter die Lupe genommen, Knochen gefunden und Malbäume entdeckt.

Netterweise wird dieses Vorschulprojekt stets vom Forstamt Otterberg unterstützt. Förster Golditz überraschte die Waldkinder mit präparierten Tieren , Föster Kunz brachte einen Bunstspecht mit Nest mit und führte ein Wasserspiel mit den Kindern durch und der Waldpädagoge Werner Zell ließ sie mit verbundenen Augen an einem Seil entlanggehen, erzählte eine Geschchte über Zapfen und ihre Unterschiede ,machte ein Wettspiel und hatte für jeden eine Karte mit Klebestreifen, auf die man Schätze des Waldes kleben konnte. Natürlich besuchte die Gruppe auch den geliebten Platz am Lenhardstein, die Ameisenstraße und den Hinkelstein. Es war toll zu sehen , wie die Kinder im Wald spielen und sich gegenseitig über schwierige Waldstellen halfen, wobei es auch mal nasse Füße und Hosen gab. Die Zeit verging stets im Flug und man musste zurück zum Grafenthalerhof, wo ein leckeres warmes Mittagessen von der Gasttätte Kraus auf sie wartete. Beim Abholen zeigte jedes Kind seine Schatzkiste, die es beim Graben gefunden hatte.