Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 31/2019
Verbandsgemeinde Aktuell
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„3, 2, 1“ - Ferienfahrt der Jugendsozialarbeit

Dieses Jahr fand die Ferienfahrt der beiden Jugendtreffs (Jugend-Treff-Zentrum Otterbach und Jugendtreff Otterberg), organisiert von den Jugendsozialarbeiterinnen Julia Pfeiffer und Patricia Brill-Schording in der ersten Ferienwoche statt.

Nach ausführlicher Recherche, Planung und Vorbereitungen wie Einkäufe, Beschaffungen von Spielmaterial etc. begleiteten die Jugendsozialarbeiterinnen die Jugendgruppe auf ihre Reise.

Dieses Mal hieß es ebenfalls „Koffer packen für 4 Tage, 3 Übernachtungen und viele tolle Erlebnisse“. Dieses Jahr ging die Reise mit insgesamt 19 Jugendlichen in den Ferienpark im Hambachtal.

Dort angekommen, wurden sogleich die 4 Jugendhäuser mit jeweils 2 Jugendleiter/innen bezogen und mit der Grundverpflegung ausgestattet. Dank der fleißigen Unterstützung der Jugendleiter/innen, konnte die Aufteilung in 2 Mädchen- und 2 Jungenhäuser erfolgen. Die Jugendleiter/innen unterstützten die beiden Jugendsozialarbeiterinnen rund um die Betreuung der Häuser, Vorbereitung der Mahlzeiten und der Programmgestaltung.

Die beiden Jugendsozialarbeiterinnen hatten sich zuvor mit den Jugendleiter/innen getroffen, um Organisatorisches, die Einhaltung von Regeln, Jugendschutzgesetz, Freizeitgestaltung, Essenszeiten und Nachtruhe zu besprechen und zu planen.

Am Ferienziel angekommen machte sich die Gruppe auf den Weg, um den Ferienpark zu erkunden. Es gab schnell viel zu entdecken…unter anderem bietet der Park Bogenschießen, Minigolf, Chill-Zone, Bowling u.v.m. Die Gruppe war sich schnell einig, dass zuerst das subtropische Schwimmbad besucht werden sollte.

Ziel der Freizeit ist es u.a. Jugendlichen und Jugendleitern eine Möglichkeit zu bieten, sich in einer Gruppe zu erleben. Die Jugendsozialarbeiterinnen standen jederzeit zum Austausch und mit offenem, vertraulichen Ohr zur Seite, was auch rege angenommen wurde.

Der zweite Tag begann kreativ: Jede/r Teilnehmer/in gestaltete sich sein eigenes Ferienfreizeit T-Shirt. Hier wurde der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Am Nachmittag bekam die Gruppe Besuch von Frau Gorickic, Schulsozialarbeiterin der Bettina von Arnim Integrierte Gesamtschule Otterberg und stellvertretende Leitung der Kreisjugendpflege. Die Jugendsozialarbeiterinnen haben ein großes Netzwerk an Kooperationspartnern, mit denen sie eng im Austausch stehen um schnelle Unterstützung anbieten zu können. So arbeiten sie auch eng mit der Schulsozialarbeiterin zusammen. Somit ergab sich eine gute Möglichkeit, sich vorzustellen, besser kennen zu lernen und Kontakte zu knüpfen.

Der dritte Tag startete mit viel Action und Teamfähigkeit: Ein Jugendleiter organisierte und plante das Gruppenspiel „Die perfekte Minute“. Ziel hierbei ist es, als Team verschiedene Aufgaben innerhalb einer Minute zu lösen. Am Nachmittag machte die Gruppe einen Ausflug in das nahegelegene Freibad in Birkenfeld. Am Abend gab es eine Überraschung: Die Jugendsozialarbeiterinnen reservierten die Bowlingbahn und luden im Anschluss alle Jugendlichen zu sich ins Ferienhaus und einer Überraschungsabschlussparty ein. Zur Freude einer Teilnehmerin, welche hier auch in ihren Geburtstag reinfeiern konnte.

Leider mussten am nächsten Tag schon wieder die Koffer zur Abreise gep

ackt werden. In einer Abschlussrunde gaben alle Teilnehmer/innen Rückmeldung, dass ihnen die Ferienfahrt sehr viel Spaß bereitet hat und sie viel im Team lernen konnten. Auch die Jugendleiter fanden großes Lob und Anerkennung für ihren Einsatz.

Die Jugendsozialarbeiterinnen bedanken sich recht herzlich bei den Fördervereinen der Jugendtreffs, sowie bei der Verbandsgemeinde für den Kostenzuschuss. Ebenso geht ein großes Dankeschön an die Jugendleiter für ihr Engagement.