Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 34/2018
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Olsbrücker Senioren aufgepasst:

Senioren im Fokus dreister Betrüger

Betrüger nutzen gezielt die Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft der Generation 60-Plus aus.

Eine der häufigsten Betrugsvarianten ist das Auftreten von „falschen Polizeibeamten“. Die Täter geben sich als Polizeibeamte aus. Sie versuchen ihre Opfer unter verschiedenen Vorwänden dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände an einen Unbekannten zu übergeben, der sich ebenfalls als Polizist ausgibt. An der Haustür schrecken sie auch nicht davor zurück, gefälschte Polizeidienstausweise vorzuzeigen.

Die Polizei empfiehlt:

-

Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung.

-

Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen den Dienstausweis.

-

Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus und lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten.

Tipps von den Sicherheitsberatern für Senioren Elsbeth und Thomas Jutzy.