Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 36/2018
Klimaschutznewsletter
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Der Eisbär „Kuno“ besucht die Grundschule in Niederkirchen und informiert über den Klimawandel

Die Umwelt schützen, dauerhafte Heißzeiten stoppen sowie selbst Energie einsparen in der Schule und zu Hause– das lernen die Schüler der Grundschule in Niederkirchen am 13. September 2018 bei der Kinderklimaschutzkonferenz. Insgesamt konnten sich 50 Grundschulen für eine kostenfreie Konferenz bewerben. Dies war möglich dank der Förderung durch das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz. Die Schulleiterin Frau Christine Gauer, folgte dem Aufruf der Klimaschutzmanagerin und bewarb sich dafür. Nun wird ein Vormittag lang das Thema „Klimaschutz“ in der 4. Klasse erforscht und diskutiert.

Das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement, IfaS wird gemeinsam mit der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg die Kinderklimaschutzkonferenz durchführen. Klimaschutz ist eine der bedeutungsvollsten Aufgaben unserer Zeit. Eine wichtige Vorreiterrolle nehmen hier die Kinder ein! Die Kinderklimaschutzkonferenz verfolgt die Ziele:

Klimabewusstsein schon bei den Kindern zu stärken

Kennenlernen einer nachhaltigen Mobilität

Unwetter und Regenfälle sind das schon Auswirkungen vom regionalen Klimawandel?

Durch eigenes Handeln energiebewusst leben

Wie kann der Plastikmüllberg vermeiden werden?

Im Rahmen dieser Konferenz werden die Grundschüler erfahren, welche Maßnahmen von jedem gegen den Klimawandel ergriffen werden können. Durch die aktive Einbindung der Grundschüler bei Teamarbeiten und Experimenten wird das Thema praxisorientiert in die Klassenzimmer transportiert um somit für eine klimafreundliche Zukunft zu sorgen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.kinderklimaschutzkonferenz.de/

oder bei der Klimaschutzmanagerin der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg Frau Bianca Gaß unter 06301/607-414.