Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 38/2018
Klimaschutznewsletter
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kinderklimaschutzkonferenz in der Grundschule Niederkirchen

Deutlich begeistert waren die Grundschüler der vierten Klasse der Grundschule in Niederkirchen, als Frau Tanja Gravius mitteilte, dass nicht nur die üblichen Fächer unterrichtet werden, sondern auch das Thema „Klimaschutz“. Die Klimaschutzmanagerin der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg und das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement hatte im Rahmen eines vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung (MWKEL) geförderten Bildungsprojekts organisiert. Durchgeführt wurde die Konferenz von Mitarbeiterinnen des IfaS (Umweltcampus /Birkenfeld), die mit einem energiegeladenen Vormittagsprogramm sowie mit interessanten Klimaexperimenten die Kinder begeisterten. Der Verbandsbürgermeister Herr Harald Westrich besuchte mit der Klimaschutzmangerin Frau Bianca Gaß die Veranstaltung und erklärten den Grundschülern die Funktion des Elektroautos. Um ein besseres Umwelt-und Klimabewusstsein herzustellen, wurde in der Konferenz das Thema „Klimaerwärmung - der Eisbär Kuno in Not“ behandelt. Des Weiteren wurden Wasserbälle mit dem Printdruck unserer Welt aufgeblasen und verschiedene Teile, welche von der Erderwärmung bedroht sind, gesucht. Auch Kuno ist in Gefahr, da die Eisklumpen ja sehr schnell schmelzen. Die Grundschüler führen in einem Rollenspiel die Erderwärmung auf, welche durch klimaschädliche Treibhausgase zunimmt. Ein freiwilliger Schüler bekam für jedes Beispiel eine Jacke angezogen und ihm wurde wärmer und wärmer. Anschließenden führten alle Kinder eine Versuchsreihe rund ums das CO2 durch. Einer Glasflasche mit Essig wurde ein mit Backpulver gefüllter Luftballon aufgestülpt. Alle lauschten und sahen gespannt zu, was passierte. Als der Luftballon sich aufpustete, hatten alle nun CO2 selbst hergestellt. Das Ziel der Konferenz war es, dass die Schüler den verantwortungsvollen Umgang mit Energie und natürlichen Ressourcen kennen lernten sowie ihr Verhalten dazu dauerhaft ändern sollen.