Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 38/2019
Verbandsgemeinde Aktuell
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei!“ Gruppe: Sternenfreunde Otterbach - Otterberg

Aktuelles von den Sternenfreunden

Anfang 2018 informierte uns der Verbandsbürgermeister Harald Westrich über die Absicht der Verbandsgemeinde, auf dem Reiserberg bei Schallodenbach eine „begehbare Sonnenuhr“ zu erbauen. In diesem Zusammenhang erinnerte er sich daran, dass die Sternenfreunde einen Planetenweg erstellen wollten. Ein geeignetes Gelände war allerdings noch nicht gefunden. Was liegt nun näher, als den Platz mit der begehbaren Sonnenuhr gleichzeitig als Startplatz für den Planetenweg zu nutzen?

Sofort machten wir uns daran, Details für einen solchen Weg zu erarbeiten. Als Maßstab wurde 1:1,4 Milliarden gewählt. Dies bedeutete, dass die Sonne des Planetenwegs einen Durchmesser von genau einem Meter hat. Um nun in diesem Maßstab weiter zukommen, brauchten wir eine mindestens 3,2 km lange Strecke, um unser Sonnensystem maßstabsgerecht darzustellen. Es bot sich der Feldweg vom Reiserberg nach Heiligenmoschel an. Fast punktgenau passt dieser Weg, damit auch der letzte Planet unseres Sonnensystems, nämlich der Neptun, seinen ordnungsgemäßen Platz findet. Dem Pluto wurde ja der Planetenstatus aberkannt.

Nun galt es, weitere Details zu bestimmen. Was sollte der Planetenweg bewirken? Er sollte dem Betrachter zeigen, welche Abstände die einzelnen Planeten zueinander bzw. zur Sonne haben. Es sollten aber auch die theoretischen Größenverhältnisse der Himmelskörper praktisch begreifbar machen. Der Inhalt der entsprechenden Info-Tafeln sollte so gestaltet sein, dass es nicht zu umfangreich wird. Beim Besucher sollte im Idealfall Neugier für die Astronomie geweckt werden.

Auch muss der Text Schülern und jungen Menschen verständlich sein. Unseren englischen Besuchern sollte natürlich der Text auch in ihrer Heimatsprache zur Verfügung stehen.

Für den, der sein Wissen zu den einzelnen Planeten noch weiter vertiefen will, sind per QR Code weitere Infos in Deutsch und Englisch verfügbar. Übrigens - Internetempfang besteht selbstverständlich auf der gesamten Strecke!

Finanzierung:

Leider wurde unser Zuschussantrag zu einer Förderung für Einzelprojekte im Rahmen des Vorhabens „Ehrenamtliche Bürgerprojekte“ der „LAG Donnersberger und Lauterer Land“ abgelehnt.Dies bedeutete für uns, dass wir die Finanzierung anderweitig angehen müssen. An Kosten fallen an: Kosten für die Verwertungsrechte der Bilder der Planeten und der Sonne, Erstellung der Info-Tafeln, Fertigung von Trägern für die Info-Tafeln sowie deren Befestigung.

Wir sind kein Verein, sondern lediglich ein loser Zusammenschluss von Astronomieinteressierten Frauen und Männern. Wir können deshalb auch keine Spendenquittungen ausstellen.

Sollten Sie uns bei unserem Vorhaben des Planetenweges unterstützen wollen, dann können Sie Ihre Spende an die Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg IBAN DE39540502200000905307 unter Angabe des Kennwortes „Planetenweg“ überweisen. Die Verbandsgemeinde wird Ihnen dann eine entsprechende Spendenquittung ausstellen. Schon jetzt vielen Dank dafür!

Übrigens: Die Sonne haben wir bereits gekauft. Sie wird in Form einer 100 cm Durchmesser großen Cortenstahlplatte dargestellt. Dieses Material ist besonders für den Außeneinsatz geeignet. Bezahlt wurde sie aus Spenden der Mitglieder der Sternenfreunde Otterbach-Otterberg.

Die Landkarte zeigt den geplanten Planetenweg vom Reiserberg nach Heiligenmoschel. Die Bürgermeister der beiden betroffenen Gemeinden Schallodenbach und Heiligenmoschel haben der Aufstellung der Info-Tafeln grundsätzlich zugestimmt.

Der Planetenweg wird noch ergänzt durch eine Strecke, die dann von Heiligenmoschel nach Schallodenbach führt. Es entsteht somit ein Rundkurs durch eine ganz tolle Landschaft.

Sollten Sie sich unabhängig vom Planetenweg für die Astronomie interessieren, sind Sie bei uns herzlich willkommen. Wir treffen uns jeweils am 2. Dienstag des Monats in der Gaststätte „Alte Apotheke“ in Otterberg. Außer diesem Stammtisch gibt es noch andere Aktivitäten. Angefangen von Sternenbeobachtungen mit Teleskopen, besuchen von Planetarien, u.v.m. Uns gibt es seit 2015 innerhalb der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei!“ des Landes Rheinland-Pfalz.

Kümmerer: Herbert Kafitz