Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 49/2020
Klimaschutznewsletter
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Zuschuss für Wallboxen

Für Autofahrer die bereits ein Elektroauto fahren oder mit dem Gedanken spielen in naher Zukunft auf ein Elektroauto umzusteigen, könnte die seit dem 24.11.2020 laufende Förderung von Wallboxen interessant sein. Der Zuschuss beträgt pauschal 900 Euro pro Ladepunkt. Unterschreiten die Gesamtkosten des Vorhabens diesen Betrag, wird keine Förderung gewährt. Beantragen kann man das Geld bei der KfW unter https://public.kfw.de/zuschussportal-web/. Der Bund unterstütz dadurch Mieter, Eigenheimbesitzer und Vermieter finanziell beim Einbau privater Ladestationen. Beantragen können die Förderung Privatpersonen, Wohnungseigentümergemeinschaften, Wohnungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften und Bauträger. Anders sieht es bei kommunalen Gebietskörperschaften, rechtlich unselbstständigen Eigenbetrieben von kommunalen Gebietskörperschaften, Gemeindeverbänden, Zweckverbänden und Kirchen aus: Sie müssen auf andere Fördertöpfe zurückgreifen.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Homepage der KfW

https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestehende-Immobilie/F%C3%B6rderprodukte/Ladestationen-f%C3%BCr-Elektroautos-Wohngeb%C3%A4ude-(440)/