Titel Logo
Stadt- und Land-Kurier
Ausgabe 5/2021
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Zen-Bogyo-Do e.V.

Der alte und neue Vorstand des Zen-Bogyo-Do

Online-Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Beim Zen-Bogyo-Do in Otterbach wurde der neue Vorstand gewählt. Die Mitgliederversammlung fand aufgrund der Corona-Einschränkungen online statt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Harald Westrich, gab dieser einen Rückblick über die Arbeit des Vorstands im vergangenen Jahr. Diese war durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkt. Zunächst hatte das Jahr mit viel Arbeit begonnen, sollten doch vergangenen Mai die Deutschen und dann im Oktober die Internationalen Meisterschaften durch den Otterbacher Verein ausgerichtet werden. Durch den Lockdown und die damit einhergehenden Bestimmungen waren jedoch weder diese Großveranstaltungen, noch die vereinsinternen Unternehmungen realisierbar. Trotzdem galt es sich im Vorstand immer wieder abzustimmen.

Harald Westrich stellte den Kassenbericht vor und beleuchtete die verschiedenen Ausgaben. Das Corona-Jahr machte sich auch hier bemerkbar, traf den Verein jedoch nicht in besorgniserregendem Maß. Im Folgenden legten die Kassenprüfer ihren Bericht ab. Diese hatten in den Unterlagen keinerlei Unstimmigkeiten entdeckt.

Somit konnte der alte Vorstand entlastet und die Wahl des Vorstandes für 2021 durchgeführt werden. Dieser blieb in der alten Besetzung bestehen. Harald Westrich und Tobias Föhst bleiben erster und zweiter Vorsitzender. Ebenfalls Corina SantaCruz als Geschäftsführerin, Stefan Baldauf als Schatzmeister und Fabian Scherer als Wettkampfbeauftragter wurden wiedergewählt. Auch Katrin Frank ist erneut Medienbeauftragte, genauso wie Jana Rödler weiterhin als Veranstaltungsbeauftragte tätig sein wird. Maximilian Kubel bleibt Jugendbeauftragter.